Physiotherapie - Impulse zur Heilung

Physiotherapie hat zum Ziel, die Bewegungsfähigkeit und die natürlichen Bewegungsabläufe des Körpers zu erhalten, zu verbessern oder wiederherzustellen. Sinnvoll eingesetzt wird sie auch in der Gesundheitsvorsorge als präventive Maßnahme. Als natürliches Heilverfahren nutzt die Physiotherapie die körpereigenen Mechanismen der Anpassung und Heilung. Entsprechend umfasst sie vielfältige Behandlungskonzepte und -techniken.
 

Wie verläuft eine physiotherapeutische Behandlung?

Am Beginn steht eine genaue Befundaufnahme: Im Gespräch mit den PatientInnen werden Beschwerden, Schmerzen und funktionelle Störungen in ihren Ursachen und ihren Auswirkungen erfasst. Nachdem die Problematik geklärt und eine gemeinsame Zielsetzung getroffen ist, wird ein Therapieplan erstellt.

In einem ersten Schritt geht es darum, Schmerzlinderung und größtmögliche Bewegungsfreiheit zu erreichen, um den Körper zu entlasten. Im nächsten Schritt wird daran gearbeitet, die Leistungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers wiederherzustellen.

Schließlich erfolgt das Einüben von Aktivitäten des täglichen Lebens, um Bewegungsabläufe zu optimieren, Selbständigkeit und Lebensqualität zu sichern und zukünftigen Beschwerden vorzubeugen.

Eine wesentliche Grundlage der physiotherapeutischen Arbeit und Voraussetzung für einen gelungenen Therapieverlauf ist die Kommunikation zwischen PatientIn und TherapeutIn. Pädagogische und psychologische Ansätze begleiten die körperorientierte Arbeit und schaffen eine positive Atmosphäre, die bestimmt wird von Vertrauen und Zuversicht.

Im Zusammenwirken von körperbezogenen Maßnahmen und emotionalem Rückhalt lassen sich die gewünschten Behandlungserfolge erzielen. Entsprechend werden im Zuge der Behandlungsserie unsere therapeutischen Anwendungen ebenso wie die Beziehung zum Patienten, zur Patientin laufend reflektiert.

Für weiterführende Informationen darf ich Sie bitten, direkt mit mir Verbindung aufzunehmen. Am besten erreichen Sie mich telefonisch oder unter switil@mittte.at. Besten Dank!